Retreat Retrospective II

Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben wir zum Ayurveda Yoga und Meditationsretreat geladen. Drei Tage auf dem Land, eine buntgemixte Gruppe an Leuten und eine Vision: mit einem umfangreichen kreativen Kurs- und Workshop Angebot in abgeschiedener, ruhiger Umgebung und ayurvedischer Küche einen temporären Rückzugsort zu schaffen, eine kleine Parallelwelt, in die jeder Teilnehmer für sich eintaucht, auf dass er danach umfangreiche Erfahrungsschätze mit nach Hause trägt, in seinen Alltag integriert und sein Wissen weitergibt.

Einen wichtigen Teil bildeten dabei die verschiedenen Meditationen. Ob drinnen oder draußen, in Stille, mit Live-Musik, Klangschalen oder live gespielten binauralen Beats, die positive Auswirkungen auf bestimmte Hirnareale erzielen können, am frühen Morgen oder am Abend, in Partnerarbeit oder allein. Der Retreat hat seine Intention, eine Vielzahl an Meditationstechniken anzuleiten, in den Tagen umgesetzt.

Ebenso wichtig, klangvoll und abwechslungsreich war die Yogapraxis. Tägliche Vinyasa Morning Flow Klassen in dem Level entsprechend aufgeteilten Gruppen, ein zweistündiger Yin-Yoga Workshop und der allzeit beliebte Partneryoga Workshop gehörten zum Programm.

Der rituelle Teil spielt bei den Yogapaz Retreats eine tragende Rolle. Chakra Healing Ceremony bei Vollmond als eine kreative Art der angewandten Psychologie, Mantra- und Chakrasinging Workshop und Yogi-Tee am Lagerfeuer. Dabei geht es ganz offensichtlich nicht um das Vertreten spiritueller Weltbilder, sondern vielmehr um den performativen Charakter dieser Zusammenkünfte, der kreativen Selbstreflektion und künstlerischen Inszenierung alten Wissens.

Fundiert wurde der praktische Input mit einem theoretischen Teil über die Philosophie und Ernährungslehre des Ayurveda und der Auswertung der Dosha-Tests.

Ziemlich viel Input, doch auch die Ruhe und innere Gelassenheit (Santosha) nahmen einen wichtigen Teil ein…die Teilnehmer haben es sichtlich genossen in dieses farbenprächtige Wissen einzutauchen, haben unsere Einladung in den gegenwärtigen Augenblick wahrgenommen und so viel Offenheit entgegengebracht….die vielen Eindrücke wirken wohl noch lange nach. Bei uns auch. Wir freuen uns auf den nächsten Yogapaz Retreat, der voraussichtlich im Januar 2017, in kleinerer Runde stattfinden wird. Unter welchem Mond dieser beim nächsten Mal steht, wird sich bald zeigen.

Danke an die musikalische Verzauberung von Temple Haze, der sein universales Verständnis des Klanges und seiner Wirkung zum Besten gab und auch einen lieben Dank an die kraftvollen Yogaklassen von Saniye Brosch! Ein ebenso großer Dank an den Rest des Teams und natürlich die Teilnehmer, die uns erst den Anlass zu all dem Zauber gaben.

Hier ein paar Bilder der “in between moments”, da wir während der Workshops/Klassen nur selten Bilder machen.

Bis zum nächsten Yogapaz Retreat. Namasté.

img_5044

img_5076

img_5078

img_5086

img_5141

img_5308

img_5347

img_5370

img_5393

img_5710

img_5456

img_5485

img_5514

img_5717

img_5635

img_5625

IMG_2174.JPG

img_5610

img_5604

img_5601-2

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s